Ist das Motorrad kaputt oder sogar ganz weggekommen? Krankheit? Was kann auf einer Motorradtour denn so alles passieren bzw. was sollte ich abgesichert haben und was für Versicherungen gibt es denn überhaupt für Biker?

Wir helfen dir bei der Auswahl mit Tipps und sagen dir worauf du achten solltest! Denn in den seltesten Fällen langt eine online abgeschlossene kompakte Reiseversicherung, die einige Risiken pauschal abdeckt. Es ist selbstverständlich praktisch online seine Versicherungen abzuschließen und das möchten wir dir auch nicht ausreden, aber du solltest schon etwas genauer auf die Leistungen schauen. Sonst ist man im schlechtesten Fall unterversichert und im besten Fall total überversichert. Letzteres ist nicht schlimm, schont aber in keinster Weise deinen Geldbeutel.

Welche Versicherungen braucht man bei einer Motorradtour?

Unfallversicherung

Gut, wer eine private Unfallversicherung schon abgeschlossen hat. Denn hierüber ist man auch unterwegs versichert. Hier ist nur noch abzuklären ob der Balkan auch mitversichert ist. Wer keine hat, sollte vor Reisebeginn über den Abschluss einer befristeten Reise-Unfallversicherung nachdenken. Sicher kansnt du jetzt sagen, ich bin ein sicherer Fahrer und baue keinen Unfall, aber was ist wenn ein anderer den Unfall herbeiführt. Die Haftpflicht-Deckungssummen ausländischer Verkehrsteilnehmer sind oftmals erschreckend niedrig.

Gepäckversicherung

Oftmals wird diese Versicherung unnütz abgeschlossen. Doch warum? Wer eine Hausraversicherung hat, sollte dort mal ins Bedingungswerk reinschauen, denn als Hausrat gilt oft auch das auf Reisen mitgeführte Gepäck und ist somit mitversichert. Doch Vorsicht: Es gibt bei den meisten Hausratversicherungen einen Maximalbetrag.

Wertsachen wie z.B. eine Fotoausrüstung sind separat zu versichern.

Krankenversicherung

Bist du gesetzlich Versichert? Dann solltest du über den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung nachdenken. Zwar über nehmen die gesetzlichen Kassen in Ländern, die zur EU gehören die Behandlungskosten, aber nur zu den dort üblichen Sätzen, weshalb du immer auf einen Teil deiner Kosten sitzen bleiben wirst.

Eine solche Versicherung gehört zu den absoluten Pflichtversicherungen und ist dabei nicht einmal teuer.

Privatversicherte sollten auf jeden Fall folgende Faktoren in Erfahrung bringen:

  • Wie hoch ist der Selbstbehalt?
  • Zahlt die Versicherung auch im Ausland?
  • Ist der Rücktransport versichert?

Schutzbrief

Meistens von Automobilclubs oder von Fahrzeugversicherern als preiswerte Zusatzversicherung angeboten ist der Schutzbrief eine gute Sache für all diejenigen, die die Motorradreisen bei KEA-Tours mit dem eigenen Bike mitfahren möchten. Der Schutzbrief bietet meistens sehr gute Dienste wie z.B. Pannenhilfe, Abschleppen, Mietfahrzeug, bei Bedarf Rücktransport des Motorrads und noch vieles mehr.

Die Preisunterschiede sind hier groß, aber es kommt nicht auf den Preis an, sondern auf die Leistungen und diese gilt es zu vergleichen und abzuwägen.

Reiserücktrittsversicherung

Gerade ein Motorradurlaub ist kein günstiges Vergnügen. Umso schlimmer wäre es, wenn du die Motorradtour durch eine Krankheit oder anderen Einflüssen nicht antreten kannst und keine Erstattung des Buchungspreises bekommen würdest. Da die Kosten hier auch nicht sehr hoch sind gehört eine Reiserücktrittsversicherung auf jeden Fall zu den wichtigen Versicherungen.